EMI – Eye Movement Integration Level I

Pollani Eva Referent: Termin: Teilnahmegebühr:
Eva Pollani
M.Sc.
19.01. - 20.01.2018
Fr 14 - Sa 16 Uhr
Rottweil
€ 290,-
€ 270,- für MEG-Mitglieder
Dieser außergewöhnliche Workshop vermittelt eine der innovativsten und effektivsten Techniken für die Behandlung von PTBS und anderen Symptomen, die mit belastenden emotionalen Erinnerungen assoziiert werden.

Eye Movement Integration (EMI) ist eine Traumatechnik, die mit Augenbewegungen arbeitet, und damit eine ähnliche Technik wie EMDR ist. Sie wurde 1989 von Steve und Connirae Andreas entwickelt und später von Danie Beaulieu weiterentwickelt.
Bei uns am Rottweiler Institut fanden durch Danie Beaulieu die ersten EMI-Workshops statt, die dann auch zur Zertifizierung von Woltemade Hartman und Eva Pollani zu Lehrtrainern führte.
Eva Pollani ist eine der essentiellen Trainerinnen, die in dem Hypnotherapie-Curriculum unterrichten, das in Österreich zur Approbation führt. Gleichzeitig ist sie eine der besten Ego-State-Therapie-Trainerinnen und Spezialistin für Traumatherapie.
Aus unserer Sicht kann sie am besten die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von EMI und EMDR sowie deren Kombinationsmöglichkeiten mit Ego-State-Therapie und Hypnotherapie vermitteln.

Zielgruppe:
Der Workshop richtet sich an Ärzte und Psychologen mit psychotherapeutischer Grundausbildung, traumatherapeutischer Ausbildung und -erfahrung.

Seminarzeiten:
Fr 14 - 21 Uhr
Sa 9 - 16 Uhr

Hier geht's zum Anmeldeformular...

Über Eva Pollani, M.Sc.:
Hypnosepsychotherapeutin in Ternitz, Niederösterreich. Sie wurde in der ÖGATAP in Hypnosepsychotherapie ausgebildet, hat bei der Milton Erickson Gesellschaft Austria das Kindercurriculum absolviert und ist direkte Schülerin von Dr. Woltemade Hartman, Dr. Maggie Philips und Dr. Claire Frederick in Ego State Therapie sowie Eye Movement Integration. Eva Pollani lässt verschiedene Methoden wie EMI (Eye Movement Integration) und Impact Therapie sowie Körpertherapeutische Interventionen (Energiepsychologie nach Dr. Gallo) und Somatic Experiencing (nach Dr. Peter Levine) in ihre Arbeit einfliessen und bietet so ihren Patienten einen integrativen Therapieansatz. Eva Pollani ist Ausbilderin und Supervisorin für Ego State Therapie und Eye Movement Integration und Secretary und Treasurer von ESTI, Ego State Therapy International.

Arbeitsschwerpunkte und Berufserfahrung:
Niedergelassen als Hypnosepsychotherapeutin in eigener Praxis inTernitz, Österreich
Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Paaren
Lehrtherapeutin für Hypnose der Österreichischen Gesellschaft für angewandte Tiefenpsychologie und allgemeine Psychotherapie
Lehrtrainerin und Supervisorin für Ego State Therapie und Secretary und Treasurer der Ego State Therapie International (ESTI)
Gründerin und Leiterin der Ego State Therapie Austria (EST-A)
Approbierte EMI Therapeutin, Trainerin und Supervisorin
Approbierte Lehrtrainerin und Ausbildnerin für Impact-Therapy
Zertifizierte Paartherapeutin nach John und Julie Gottman
Somatic Experiencing Therapeutin nach Peter Levine
Zertifizierte Zaubertherapeutin
Zertifizierte Psychotraumatherapeutin
Zertifiziert in Energetischer Psychologie nach Fred Gallo

Ausbildung in Hypnosepsychotherapie bei der ÖGATAP
Weiterbildung in Hypno- und Kurzzeittherapeutische Konzepte für die Arbeit mit Kinder und Jugendlichen bei der MEGA
Weiterbildung in Ego-State-Therapie bei Claire Frederick, Woltemade Hartman und Maggie Philipps, Zertifizierung nach der internationalen FEST-Regelung
Weiterbildung und Akkreditierung in Eye Movement Integration (EMI) durch Dr. Danie Beaulieu (Ph.D.) von der Académie Impact in Quebec, Kanada
Weiterbildung und Akkreditierung in Impact Therapy durch Prof. Ed Jacobs von Impact Therapy Associates in West Virginia
Weiterbildung in Zaubertherapie bei Annalisa Neumeyer
Weiterbildung in spezieller Psychotraumatherapie beim IPTT
Weiterbildung in Energetischer Psychologie durch Fred Gallo mit Abschluss des gesamten Weiterbildungscurriculums
Weiterbildung in Couples Therapy bei John und Julie Gottman
Masterclass in Hypnotherapy in Milton Erickson´s Haus in Phoenix, Arizona bei Jeff Zeig und Lilian Borges Zeig
Weiterbildung in Somatic Experiencing bei Peter Levine, Maggie Phillips, Larry Heller, Ale Duarte und Maggie Kline

Veröffentlichungen:
Masterthesis in Psychotherapieforschung: „Welche Kindheitserinnerungen unterstützen die Entscheidung, Hypnosepsychotherapeut zu werden.
2014: Marie und der Zauber der Verwandlung - Fallbeispiel einer Traumabehandlung mit Ego State Therapie, in: Der singende Pantomime, Hrsg: Wiltrud Brächter, Carl Auer, Heidelberg

Besonderheiten:
Im Gründungskomitee und amtierende Secretary und Treasurer von Ego State Therapy International (ESTI)
Gründerin und Leiterin der Ego State Therapie Austria (ESTA)
Co-Leiterin des Weiterbildungscurriculums für Hypnose der ÖGATAP
Nationale und Internationale Referentin für Hypnosepsychotherapie und Ego State Therapie
auf der Laufbahn zur Lehrtherapeutin mit voller Lehrbefugnis der ÖGATAP

 

Literatur-Empfehlung:

Beaulieu, Danie: Eye Movement Integration.
Crown House Publishing (2003)
Buch über amazon.de bestellen